Beispielrechner
 
Home Aktuelles

Tipps zu Fördermitteln

Gerade im Bereich energiesparendes und umweltbewusstes Bauen und Modernisieren gibt es eine Menge öffentlicher Fördermittel. Wichtigstes Förderinstrument für die Betreiber von Solarstromanlagen ist sicherlich die gesetzlich geregelte Einspeisevergütung nach den Vorgaben des EEG (Erneuerbare Energien Gesetz).

Dieses Gesetz garantiert dem Solarstromlieferanten faire Festpreise bis ins Jahr 2026 für jedes Kilowatt Leistung, das er aus seiner Privatanlage ins öffentliche Netz einspeist. Attraktiv sind auch die günstigen KfW-Darlehen speziell für die Errichtung von Solarstromanlagen.
Der Kredit wird ganz einfach über Ihre normale Hausbank beantragt, ist aber viel zinsgünstiger als ein übliches Darlehen in vergleichbarer Höhe. Wir helfen Ihnen gerne bei Stellen Ihres Förderantrags.

Nutzen können Sie aber auch Steuervorteile, die z.B. eine neue Photovoltaikanlage mit sich bringt (zu Details fragen Sie bitte Ihren Steuerberater).


Ihr Kontakt:

Telefonnummer 0 61 31 99 67-0
info@neger.de


Qualifizierung

SCHOTT Premium Partner

Meisterhaft Bauen